Begehren, Lust und Sexuelles Verlangen beginnen im „Gehirn”

Begehren, Lust und sexuelles Verlangen beginnen im „Gehirn”

Im letzten Beitrag  “ Sich zu Verlieben sind wohl die schönsten Gefühle im Leben” ging es darum, dass das Begehren mit dem Verlieben einhergeht. Wir verlieben uns also in dem Moment in dem wir anfangen eine bestimmte Person zu Begehren.

Begehrenist meist verbunden mitEmotionen, Trieben, Wünschen, Vorstellungen und Phantasien,welche das starke Verlangen hervorrufen, diese aufkommenden Bedürfnisse zu erfüllen. Wir verspüren den heftigen Drang, dieser einen Person näher zu kommen, sie zu berühren, zu riechen und zu schmecken.
Begehren, Lust und sexuelles Verlangen beginnen im „Gehirn“ und sind eine Reaktion auf sinnliche und erregende Gedanken und Phantasien.

Der erste Blick ist entscheidend oder zumindest die erste Situation in der man diesem Menschen begegnet. Die Attraktivität und Anziehungskraft, die eine Person auf uns ausübt, erregt unsere Aufmerksamkeit besonders wenn wir unsere eigenen Wertvorstellungen im andere wieder erkennen.
Unser „Gehirn“ entscheidet, wen und was wir anziehend finden und orientiert sich nach unseren Wertvorstellungen, Wünschen und Erwartungen.
Entspricht eine Person unseren Wünschen und Vorstellungen, beginnen wir ein emotionales und erotisches Begehren zu empfinden.

Lust ist eine Folge des Verliebens und Begehrens

Die typische Reaktion des Körpers wenn wir jemanden begehren sind, erweiterte Pupillen, ein rasant ansteigender Puls, schneller Atem, Herzklopfen und die stärkere Durchblutung gewisser Körperregionen.

Wir begehren, empfinden Lust und versuchen dieses Begehren zu erfüllen und schwelgen während dieser Beschäftigung in einer Phase der Sehnsucht. Unser Verlangen nach emotionaler Nähe und Intimität tritt in den Vordergrund und unser Verstand und Körper dürstet danach den neuen Partner zu entdecken.
Begehren bedeutet ein starkes Verlangen nach etwas oder jemandem zu haben. Verlangen, welches bestrebt ist gestillt zu werden um den vorherrschenden Mangel beheben.

Reine Kopfsache

Begehren, Lust und sexuelles Verlangen entstehen im Kopf, entweder durch äußere Reize, erotischen Gedanken, angestachelt durch intensive Tagträume, Fantasien und Wünschen welche unser Gehirn stimulieren und für das bekannte Kopfkino sorgen. Das Gehirn ist unser wichtigstes Sexualorgan und nur hier wird entschieden  was uns erregt.

Auslöser für erotische Gedanken können Erinnerungen an sexuelle Erlebnisse sein, aber auch Worte, Bücher, Bilder und Fotos können ein plötzliches sexuelles Verlangen hervorrufen.

Erregung, kann selbst durch ein einfaches Geräusch ausgelöst werden…

 

 

 

 

2 thoughts on “Begehren, Lust und Sexuelles Verlangen beginnen im „Gehirn”

  1. Stefftiff says:

    Wahnsinn !!!
    Genau so fühle ich mich gerade. Wie wenn ich hier beschrieben werde. Bin total konfus !!!!!!

    • Jay says:

      Hallo du Gute,

      interessant, also bist Du gerade verliebt und/oder begehrst jemanden? Eine schrecklich schöne Phase:)
      Ich danke Dir erstmal für Deinen Kommentar und wünsche dir noch einen wunderschönen Tag!

      Liebe Grüße

      Jay

Kommentar verfassen